Operational Transfer pricing. 
Einführung in neues Terrain. Von Dr.-Ing. Frank Schöneborn.
 
 

Expertise Dr.-Ing. Frank Schöneborn 

Konzernsteuerabteilungen ziehen zur Bewältigung der Herausforderungen im Transfer pricing und auf der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten Experten hinzu, da nicht immer intern hinreichend Kompetenz und Kapazität oder auch Erfahrung vorhanden ist. Diese fachliche Unterstützung bezieht sich oft auf rein steuerliche Aspekte und Inhalte. So sind die Erstellung von Verrechnungspreisdokumentationen oder auch Veränderungen in Konzernstrukturen oder Wertschöpfungsketten umfangreiche Projekte, die besondere Steuerexpertise erfordern. 

Seltener adressiert wird die Frage nach der operativen Umsetzung bzw. den Möglichkeiten und Grenzen bei der Implementierung im Unternehmen. Diese wird häufig dem Controlling, Rechnungswesen oder auch dem Vertrieb überlassen. Schließlich kann dies nicht Aufgabe von Experten der Steuerabteilung sein. Zur Vermeidung von Risiken muss diese Lücke jedoch geschlossen werden.

An dieser funktionsübergreifenden Schnittstelle – an der ein wesentlicher Teil des Transfer pricing Prozesses die Steuerabteilung verlässt - liegt die Expertise und Kompetenz von Herrn Dr.-Ing. Frank Schöneborn. Mit dem Fundament langjähriger Erfahrung in diesem Bereich in der Konzernpraxis unterstützt er als Partner bei EY Mandanten bei der Entwicklung eines passenden, pragmatischen Ansatzes, um Brücken zwischen den Experten der Steuerabteilung und weiteren mit Transfer pricing Prozessen befassten Bereichen aufzubauen. Über organisationsbezogene Elemente und die Implementierung von Prozessen und Systemen können Konzernunternehmen mit seiner Unterstützung  professionelles Operational Transfer pricing erfolgreich etablieren.

Herr Dr.-Ing. Frank Schöneborn verbindet aufgrund von Ausbildung, Werdegang und langjähriger Praxiserfahrung einzigartige Operational Transfer pricing Expertise und anerkannte Fachkompetenz an der Schnittstelle zwischen Konzernsteuerwesen, Rechnungswesen, Controlling, der IT sowie Vertretern der operativen Geschäftsbereiche. Seit April 2015 unterstützt er als Partner bei EY in Mannheim Konzernunternehmen bei der Bewältigung der steigenden Herausforderungen.

Zuvor verantwortete Herr Dr. Schöneborn in der Darmstädter Merck KGaA von 2010 bis 2014 global das operative Transfer Price Management für den gesamten im DAX 30 notierten Konzern, bevor er für ein Jahr in London im Rahmen einer Post Merger Integration als General Manager und CFO tätig war.

Nach dem erfolgreichen Aufbau der Operational Transfer pricing Organisation und der Entwicklung entsprechender Berichtssysteme auf Basis von SAP BI galten die operativen Schwerpunkte dem Aussteuern der operativen Transferpreise für alle Sparten bzw. Konzerngesellschaften gemäß den Rahmenbedingungen und Richtlinien der Konzernsteuerabteilung sowie der Unterstützung bei TP-getriebenen Sonderprojekten. 

Herr Dr. Schöneborn ist Dipl.-Wirtschaftsingenieur, er war nach dem Studium von 1998 bis 2004 bei der Heidelberger Druckmaschinen AG in verschiedenen Positionen im Controlling tätig, bevor er von 2005 bis 2010 verschiedene Leitungsfunktionen im globalen Controlling bei der Merck KGaA verantwortete. Er besitzt umfangreiche internationale Erfahrung im Bereich Controlling und Rechnungswesen und war zudem in vielen Projekten mit Schwerpunkt EDV- und Berichtssysteme, Business
Intelligence sowie Corporate Performance Management, aber auch im Rahmen von M&A Aktivitäten tätig.

Herr Dr. Schöneborn wird als anerkannter Experte im Operational  Transfer pricing geschätzt. Er ist regelmäßig Referent auf Fachtagungen sowie Autor richtungsweisender Beiträge in namhaften nationalen und internationalen Fachzeitschriften und Journalen.